Anzeige erstatten

Inhalt

Eltern und Erziehungsberechtigte

Für die Erziehung der Kinder sind die Eltern (oder Erziehungsberechtigten) zuständig. Verletzen sie ihre Pflichten, können sie dafür verantwortlich gemacht werden.

Der Staat mischt sich so wenig wie möglich in die Privatangelegenheiten der Familien ein. Aber an Eltern (und Erziehungsberechtigte) dürfen trotzdem bestimmte Erwartungen gestellt werden.

Unter anderem:

  • Sie sind für das Wohlbefinden und für die Gesundheit der Kinder verantwortlich.
  • Sie sind für die Bildung der Kinder verantwortlich.
  • Sie erziehen die Kinder so, dass sie selbstständige Menschen werden, d.h. die Kinder lernen selbstständig zu denken, zu fühlen, zu beurteilen und zu handeln.
  • Sie sorgen dafür, dass sich die Kinder in der Gesellschaft zurecht finden und vermitteln ihnen die dazu notwendigen Werte und Regeln: Grenzen setzen gehört auch dazu.
  • Sie fördern ihre Fähigkeit mit anderen zusammenzuarbeiten und Verantwortung zu übernehmen.
  • Sie unterstützen sie darin, Fähigkeiten und Kenntnisse in verschiedenen Bereichen zu erlangen.

Fazit

Wer einen Schaden verursacht, ist grundsätzlich selber dafür verantwortlich. Dies gilt auch für Jugendliche. Nehmen aber Eltern oder Erziehungsberechtigte ihre Pflichten nicht wahr, können auch sie für diese Schäden verantwortlich gemacht werden.

Patronat
Quelle/n
Autor/-in
Martin Boess
Revisor/-in
Karlheinz Pichler

Für dich aus dem Kanton St.Gallen

TEL 143-Die dargebotene Hand

Hast du Fragen zur Schule oder Ausbildung, Drogen, Gewalt, Sexualität oder Ernährung? Hast du eine persönliche oder familiäre Krise? Melde dich!

Fokus

Aufgepasst

Internetfalle

Aufgepasst

Zweifelhafte Angebote im Internet: Erkennst du sie, umgehst du sie

Häusliche Gewalt

Jugendliche antworten

Häusliche Gewalt

Drei Jugendliche erleben häusliche Gewalt. Wir haben andere Jugendliche gefragt, was sie in ihrer Situation tun würden.

Melde jetzt dein Projekt an!

Anmeldung zum Jugendprojekt-Wettbewerb bis 12. August 2019

Melde jetzt dein Projekt an!

Hast Du zwischen Sommer 2018 und Herbst 2019 ein Projekt umgesetzt, bist zwischen 13 und 24 Jahre alt und kommst aus dem Kanton St.Gallen?

Dann melde dich umgehend für den Jugendprojekt-Wettbewerb 2019 an und gewinne Geldpreise im Gesamtwert von CHF 7`000.-.

 

Für dich aus dem Kanton St.Gallen

TEL 143-Die dargebotene Hand

Hast du Fragen zur Schule oder Ausbildung, Drogen, Gewalt, Sexualität oder Ernährung? Hast du eine persönliche oder familiäre Krise? Melde dich!

Fokus

Häusliche Gewalt

Jugendliche antworten

Häusliche Gewalt

Drei Jugendliche erleben häusliche Gewalt. Wir haben andere Jugendliche gefragt, was sie in ihrer Situation tun würden.

Konflikt

Selbstsicheres Auftreten

Konflikt

So kannst du Konflikte entschärfen.

Melde jetzt dein Projekt an!

Anmeldung zum Jugendprojekt-Wettbewerb bis 12. August 2019

Melde jetzt dein Projekt an!

Hast Du zwischen Sommer 2018 und Herbst 2019 ein Projekt umgesetzt, bist zwischen 13 und 24 Jahre alt und kommst aus dem Kanton St.Gallen?

Dann melde dich umgehend für den Jugendprojekt-Wettbewerb 2019 an und gewinne Geldpreise im Gesamtwert von CHF 7`000.-.