Geschlechtskrankheiten

Inhalt

Ansteckung und Schutz

Neben dem HI-Virus (Aids) gibt es weitere Krankheitserreger, die beim Sex übertragen werden können: Bakterien, Viren, Pilze. Sie sind fast alle von Auge nicht sichtbar. Viele kommen häufiger vor als HIV. 

Mit sexuell übertragbaren Infektionen steckst du dich vor allem beim Geschlechtsverkehr an. Safer Sex schützt deshalb auch vor diesen Krankheiten.

Die meisten sexuell übertragbaren Infektionen übertragen sich aber leichter als HIV, z.B. auch bei Oralverkehr ohne Sperma oder Menstruationsblut.

Die meisten Krankheiten bzw. Infektionen, die diese Erreger verursachen, lassen sich gut behandeln und heilen, wenn sie rechtzeitig erkannt werden.

Unbehandelte sexuell übertragbare Infektionen (STI) können schwerwiegende Folgen haben. Viele Menschen spüren aber überhaupt nichts von einer Ansteckung.

In folgenden Situationen kann eine Übertragung/Ansteckung stattfinden

  • Bei ungeschütztem eindringendem Geschlechtsverkehr (vaginal oder anal), auch ohne Samenerguss.
  • Beim ungeschützten Oralsex, d.h. wenn die Geschlechtsorgane (beim Mann wie der Frau) mit Mund und Zunge stimuliert werden, auch ohne Samenerguss oder Menstruationsblut.
  • Teilweise auch beim Petting (z.B. Herpes, wenn du mit der Hand das Geschlechtsteil eines anderen Menschen berührst und nachher dich an einer Schleimhaut).
  • Nur schon durch engen Körperkontakt (z.B. Filzläuse oder Krätzmilben).

Wie Du Dich schützen kannst

Trotz allem kann es manchmal zu Ansteckungen kommen. Sich mit einer sexuell übertragbaren Infektion infiziert zu haben, ist keine Schande. Die Infektionen zu erkennen und behandeln zu lassen, ist aber wichtig. 

Für dich aus dem Kanton St.Gallen

Fachberatung in St.Gallen

Fachberatung in St.Gallen
Hast du offene Fragen zum Thema Liebe und Sexualität, wende dich an die Aidshilfe in St.Gallen

TEL 143-Die dargebotene Hand

Hast du Fragen zur Schule oder Ausbildung, Drogen, Gewalt, Sexualität oder Ernährung? Hast du eine persönliche oder familiäre Krise? Melde dich!

Fokus

Geschichten

Onlinesucht

Geschichten

Anna (16) verbringt die ganze Freizeit mit ihrem Handy. Ist sie onlinesüchtig?

Häusliche Gewalt

Jugendliche antworten

Häusliche Gewalt

Drei Jugendliche erleben häusliche Gewalt. Wir haben andere Jugendliche gefragt, was sie in ihrer Situation tun würden.

Melde jetzt dein Projekt an!

Anmeldung zum Jugendprojekt-Wettbewerb bis 12. August 2019

Melde jetzt dein Projekt an!

Hast Du zwischen Sommer 2018 und Herbst 2019 ein Projekt umgesetzt, bist zwischen 13 und 24 Jahre alt und kommst aus dem Kanton St.Gallen?

Dann melde dich umgehend für den Jugendprojekt-Wettbewerb 2019 an und gewinne Geldpreise im Gesamtwert von CHF 7`000.-.

 

Für dich aus dem Kanton St.Gallen

Fachberatung in St.Gallen

Fachberatung in St.Gallen
Hast du offene Fragen zum Thema Liebe und Sexualität, wende dich an die Aidshilfe in St.Gallen

TEL 143-Die dargebotene Hand

Hast du Fragen zur Schule oder Ausbildung, Drogen, Gewalt, Sexualität oder Ernährung? Hast du eine persönliche oder familiäre Krise? Melde dich!

Fokus

Ideen

Anti-Gewalt-Projekte

Ideen

Einfache Ideen mit grosser Wirkung, um Gewalt aus deiner Schule zu verbannen

Alarmsignale

Liebe in Schieflage

Alarmsignale

Wie merkst du, ob in deiner Liebesbeziehung Grenzen überschritten wurden?

Melde jetzt dein Projekt an!

Anmeldung zum Jugendprojekt-Wettbewerb bis 12. August 2019

Melde jetzt dein Projekt an!

Hast Du zwischen Sommer 2018 und Herbst 2019 ein Projekt umgesetzt, bist zwischen 13 und 24 Jahre alt und kommst aus dem Kanton St.Gallen?

Dann melde dich umgehend für den Jugendprojekt-Wettbewerb 2019 an und gewinne Geldpreise im Gesamtwert von CHF 7`000.-.