Mit feel-ok.ch lernst du, mit Geld umzugehen, über deine Bedürfnisse und Konsumwünsche nachzudenken und das Risiko einer Überschuldung zu reduzieren.

Inhalte
Wir empfehlen dir folgende Artikel: Kurzfassung, Vorlage Ausgabenjournal, Übersicht der Budgetplanung, Steuern, Wünsche und Bedürfnisse, Wünsche und Geld, das Sechseck der Kaufalternativen, Schulden vermeiden.

Interaktiv
Mach mit bei unserem Geld-Leiterspiel, denn je mehr du weisst, desto weiter kommst du. Erfasse mit Hilfe eines kurzen Fragebogens das Spinnennetz deiner Bedürfnisse.

Arbeiten Sie mit Jugendlichen?
feel-ok.ch bietet Arbeitsinstrumente an, um das Thema "Umgang mit Geld, Wünsche, Bedürfnisse und Schulden" mit Jugendlichen zu behandeln.

Für Eltern
Den Eltern empfehlen wir die Seiten auf feel-ok.ch/eltern-geld zu konsultieren, denn sie enthalten 8 Tipps, wie Eltern ihren Kindern einen guten Umgang mit Geld beibringen können.

Zur Sitemap | Geld

Beruf · Freizeit · Stress | Themenübersicht

Hast du Fragen zum Thema Geld? Oder hast du Geldprobleme? Diese Anlaufstellen helfen dir weiter.

Schuldenberatung Schweiz
Die hier aufgeführten Fachstellen für Schuldenberatung bieten spezialisierte Beratung und Begleitung an für Personen, die Verschuldungsrisiken ausgesetzt oder bereits überschuldet sind.

Kanton Zürich
Die beiden kostenlosen Angebote Money Chat und Moneythek bieten schnelle und vertrauliche Auskünfte für Menschen, die im Kanton Zürich leben und Fragen zum Thema Geld oder Budget haben.

Weitere Adressen von Beratungsangeboten, Projekten, Websites... | Geld

Umgang mit Geld · Kurzfassung

Inhalt

Erstelle ein Budget, um eine gute Übersicht über deine Einnahmen und Ausgaben zu haben. Mit einer realistischen Budgetplanung erkennst du, ob du genug Geld für deine Bedürfnisse, Wünsche und Pflichten hast.

Ein junger Mann und eine junge Frau. Der Mann hat einen Geldschein

Ein Budget setzt sich aus Einnahmen und Ausgaben zusammen.

Einnahmen

Zu den Einnahmen gehört das Taschengeld oder der Jugendlohn, den du von deinen Eltern bekommst. Aber auch das Geld aus einem Teilzeitjob, einem Ferienjob oder dein Nettolohn als Lehrling, wenn du arbeitest.

Einnahmen

Ausgaben

Zu den Ausgaben gehören Fixkosten und variable Kosten.

Hinzu kommen in der Regel weitere Fixkosten, wenn du volljährig bist, wie z.B. die Steuern, die Miete für die Wohnung und die Beiträge für verschiedene Versicherungen.

Kosten ab 18 · Steuern

Zu den variablen Kosten gehören auch aussergewöhnliche Ausgaben für teure Anschaffungen (z.B. ein neuer Computer), für Wünsche (z.B. ein Spiel) oder für Unvorhergesehenes (z.B. die Reparaturkosten für dein Fahrrad). Diese aussergewöhnlichen Ausgaben kannst du finanzieren, wenn du in der Vergangenheit genug Geld zur Seite gelegt hast oder wenn du Geld geschenkt bekommst.

Ersparnisse

Budget

Eine realistische Budgetplanung braucht Erfahrung und Daten. Deshalb ist es sinnvoll, deine Einnahmen und Ausgaben während einer gewissen Zeit auf Papier oder elektronisch festzuhalten. Wie das konkret geht, erfährst du in einem Video-Tutorial auf feel-ok.ch/geld-tutorial.

Videotutorial Ausgabenjournal

Tutorial

Nach einer gewissen Zeit kennst du deine Einnahmen und Ausgaben. Einnahmen minus Ausgaben ergibt am Ende entweder einen Gewinn, also gespartes Geld, oder einen Verlust. Bei einem Verlust musst du dir überlegen, wie du deine Ausgaben verändern kannst, damit es mindestens eine Null wird. Sonst droht dir eine Überschuldung.

Bleibt am Ende Geld übrig, richtest du am besten ein Sparkonto ein, auf das du das gesparte Geld überweist. So steht es dir zur Verfügung, wenn du es für aussergewöhnliche Ausgaben brauchst.

Budget erstellen

Überschuldung

Ein Mann mit leeren Taschen

Überschuldung heisst: Ich gebe jeden Monat mehr aus, als ich einnehme und habe keine Ersparnisse auf meinem Konto. So kann ich bald nicht mehr alle meine Rechnungen bezahlen. Die Folgen sind sehr negativ.

Eine realistische Budgetplanung ist ein wirksames Instrument, um das Risiko einer Überschuldung zu verringern. Genauso wie über Geld zu sprechen, die Ausgaben regelmässig zu überprüfen sowie Quittungen und Belege geordnet aufzubewahren.

10 Tipps, um Schulden zu vermeiden

Wenn du bei jemandem Schulden hast, bezahle sie so schnell wie möglich. Wer die Rechnungen nicht mehr bezahlen kann, dem drohen Betreibungen und Lohnpfändung. Das kann im schlimmsten Fall zum Verlust von Freundschaften, der Wohnung oder der Arbeitsstelle führen und die Gesundheit gefährden. Überschuldung ist deshalb unbedingt zu vermeiden.

Überschuldung: Hilfe suchen · Von der Mahnung zur Betreibung

Wünsche und Bedürfnisse

Glückliche junge Frau mit einem Päckchen

Bevor du etwas kaufst, überlege dir, ob du es dir leisten kannst, was für und was gegen den Kauf spricht, welche Alternativen du hast und warum du diesen Artikel wünschst.

Wünsche und Geld

Unsere Wünsche spiegeln unsere Bedürfnisse wider. Zu den Bedürfnissen gehören unter anderem Selbstständigkeit, Erholung, Anerkennung und Wertschätzung durch andere.

Bedürfnisse

Dazu zwei Beispiele:

Unsere Wünsche helfen uns zu verstehen, welche Bedürfnisse uns wichtig sind. Wenn wir unsere Bedürfnisse verstehen, können wir darüber nachdenken, wie wir sie am besten befriedigen können.

Wünsche und Bedürfnisse

Kaufalternativen

Hast du den Wunsch, etwas zu kaufen, prüfe zuerst, welche Alternativen du hast: Je nachdem, was du dir wünschst, können das Mieten, Leihen, Tauschen, Reparieren oder der Kauf einer Occasion eine günstigere Alternative zum Neukauf sein.

Das Sechseck der Kaufalternativen

Guter Kauf und schlechter Kauf

Wenn du doch etwas Neues kaufen willst und Geld dafür hast, denk daran:

  • Ein guter Kauf bereitet langfristig Freude und befriedigt deine Bedürfnisse. Bei schlechten Käufen hält die Freude nur kurz an und deine Bedürfnisse werden nicht oder nur wenig befriedigt.
  • Ein guter Kauf ist in der Regel gut überlegt. Schlechte Käufe sind oft unüberlegt und impulsiv: Daher ist die Gefahr grösser, dass man sie später bereut.
  • Ein guter Kauf ist zu deinem Vorteil. Ein unüberlegter, impulsiver Kauf ist zum Vorteil derer, die dir etwas verkaufen wollen... lieber gestern als morgen. Um dies zu erreichen, kennen die Anbieter von Produkten und Dienstleistungen viele Tricks, um Menschen zum Kauf zu bewegen: Dazu gehören Preisnachlässe, Sonderangebote, zeitlich begrenzte Aktionen und die Werbung von Influencer*innen.

Verkaufstricks

Beratung

Wenn du Fragen zum Thema Geld hast oder in finanzielle Schwierigkeiten geraten bist, zögere nicht, dir Hilfe zu holen. Wir haben für dich auf feel-ok.ch/iq-geld Beratungsangebote aufgelistet.

Für dich aus St.Gallen

TEL 143-Die dargebotene Hand

Hast du Fragen zur Schule oder Ausbildung, Drogen, Gewalt, Sexualität oder Ernährung? Hast du eine persönliche oder familiäre Krise? Melde dich!
Schweiz
Kanton wechseln: AG · BS · BL · BE · FR · GL · GR · LU · SH · SO · SG · TG · VS · ZG · ZH

Fokus

Körper

"Ich bin unzufrieden!"

Körper

Fühlst du dich in deinem Körper nicht wohl? Das kannst du ändern. Finds raus, wie.

Tipps

Wie entschärft man Konflikte?

Tipps

6 Tipps, die helfen, Konflikte zwischen Kolleginnen und Kollegen zu überwinden.

Für dich aus St.Gallen

TEL 143-Die dargebotene Hand

Hast du Fragen zur Schule oder Ausbildung, Drogen, Gewalt, Sexualität oder Ernährung? Hast du eine persönliche oder familiäre Krise? Melde dich!
Schweiz
Kanton wechseln: AG · BS · BL · BE · FR · GL · GR · LU · SH · SO · SG · TG · VS · ZG · ZH

Fokus

Test

Bist du onlinesüchtig?

Test

Der Onlinesucht-Test schafft Klarheit

Selbstwert

Bin ich ok?

Selbstwert

Herauszufinden, worauf du stolz sein kannst, tut gut!

Diese Webseite verwendet Cookies

feel-ok.ch ist ein Angebot der Schweizerischen Gesundheitsstiftung RADIX, das Informationen für Jugendliche und didaktische Instrumente u.a. für Lehrpersonen, Schulsozialarbeiter*innen und Fachpersonen der Jugendarbeit zu Gesundheitsthemen enthält.

20 Kantone, Gesundheitsförderung Schweiz, das BAG und Stiftungen unterstützen feel-ok.ch.

Cookies werden für die Nutzungsstatistik benötigt. Sie helfen uns, das Angebot deinen Bedürfnissen anzupassen und feel-ok.ch zu finanzieren. Dazu werden einige Cookies von Drittanbietern für das Abspielen von Videos gesetzt.

Bitte alle Cookies akzeptieren

Mit "Alle Cookies akzeptieren" stimmst du der Verwendung aller Cookies zu. Du kannst deine Wahl jederzeit am Ende der Seite ändern oder widerrufen.

Wenn du mehr über unsere Cookies erfahren und/oder deine Einstellungen ändern möchtest, klicke auf "Cookies wählen".

Einstellungen

Cookies sind kleine Textdateien. Laut Gesetz dürfen wir für die Seite erforderliche Cookies auf deinem Gerät speichern, da sonst die Website nicht funktioniert. Für alle anderen Cookie-Typen benötigen wir deine Erlaubnis.

Zu den externen Anbietern gehören unter anderem YouTube, Vimeo und SRF. Werden diese Cookies blockiert, funktionieren die eingebetteten Dienste nicht mehr. Werden sie zugelassen, kann dies zur Folge haben, dass Personendaten übermittelt werden.

Statistik-Cookies helfen zu verstehen, wie Besucher*innen mit Webseiten interagieren, indem Informationen anonym gesammelt und gemeldet werden. Mit deinem Einverständnis analysieren wir die Nutzung der Website mit Google Analytics.

Guide

Suchbegriff eingeben
Vorschlag aus der Liste wählen