Young Carers

Young Carers sind Jugendliche, die einen Familienangehörigen / Nahestehenden betreuen oder pflegen. 8% der jungen Menschen in der Schweiz haben diese Rolle. Aus der Erfahrung von Young Carers können andere Jugendliche lernen, was es bedeutet, Verantwortung für Familienangehörige zu übernehmen, wie wichtig es ist, auch eigene Bedürfnisse wahrzunehmen, wie man mit Stress umgeht, wer Hilfe und Austauschmöglichkeiten bietet und wie man sich für einen Notfall vorbereitet.

Icon feel-ok.ch - Young Carer

Videoerklärung

In diesem Video erfahren Sie, was Young Carers tun, was sie erleben und mit welchen Belastungen sie konfrontiert sind. Ausserdem erfahren Sie, welche Arbeitsinstrumente Sie (in der Schule) einsetzen können, um Young Carers zu stärken.

Arbeitsblätter

Diese Arbeitsblätter stehen Ihnen zur Verfügung, um die Inhalte der Rubrik «Young Carers» auf feel-ok.ch mit Schulklassen zu bearbeiten.

    • «Fülle die Lücken aus» - WORD - PDF
      feel-ok.ch empfiehlt für den Einsatz dieses Videos im Unterricht das Arbeitsblatt "Fülle die Lücken aus".

      Video oder Tool gesperrt

      Um Videos und Tools zu aktivieren, klicke entweder auf «Cookies wählen» oder auf «Alle Cookies akzeptieren».

      Insgesamt 727 Aufrufe seit Mai 2023.
    • Arbeitsblatt «Young Carers» - WORD - PDF

Ressourcen

Visitenkarte

Visitenkarte Young Carers

Bestellen Sie unsere Visitenkarte: Mit der kurzen Webadresse oder mit dem QR-Code gelangen die Jugendlichen auf die Landingpage "Young Carers" mit den wichtigsten Infos und Tipps zu diesem Thema.

Checkliste

Hand berührt ein Herz

Es gibt verschiedene Anzeichen, woran erkennbar ist, ob jemand ein Young Carer ist, nämlich eine junge Person mit einer Betreuungsrolle gegenüber Familienangehörigen aufgrund eines gesundheitlichen Problems.

Mit der Checkliste auf dieser Seite bieten wir Ihnen ein Instrument, das Sie dabei unterstützt, Young Carers zu identifizieren. Die Checkliste stammt aus dem Handbuch für Fachkräfte «Wenn Jugendliche sich um kranke Angehörige kümmern» (in leicht gekürzter Form).

Denken Sie daran, dass vergleichbare Belastungen bei Young Carers zu sehr unterschiedlichen Verhaltensweisen führen können. Ebenso sind die Lebensumstände von Young Carers sehr unterschiedlich. Aus diesen Gründen treffen die Punkte der Checkliste nicht auf jeden Young Carer zu, ebenso wenig ist die Checkliste als abschliessend zu verstehen.

Die Checkliste dient vielmehr dazu, erste Anhaltspunkte zu geben und den Blick für Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene mit einer Carer-Rolle zu schärfen.

Wenn Sie auf der folgenden Checkliste mehrere Punkte ankreuzen, dann ist der nächste Schritt, ein persönliches Gespräch mit der betreffenden jungen Person zu suchen und bei Bedarf Unterstützungsangebote anzubieten.

Haben Sie auf der Checkliste mehrere Punkte angekreuzt? Der nächste Schritt ist nun, ein persönliches Gespräch mit der betroffenen Person zu suchen, um herauszufinden, ob ihre Rolle als Young Carer oder andere Herausforderungen der Grund für die Auffälligkeiten sind.

Fragen Sie vorsichtig nach, ob in der Familie oder im Umfeld unterstützungsbedürftige Personen leben, und ob der*die Jugendliche in die Betreuung involviert ist. 

Falls Sie vermuten, dass dies der Fall ist, empfehlen wir Ihnen, weitere Gespräche, eine Beratung oder konkrete Hinweise auf vorhandene Unterstützungsangebote anzubieten.

Wertvolle Angebote:

Checkliste als PDF-Datei herunterladen
Für Sie aus St.Gallen
sicher!gsund!
sicher!gsund!

Sichergsund.ch ist eine Drehscheibe im Bereich Gesundheitsförderung und Prävention. die Ihnen als Fachperson bei der Suche nach Informationen, Material, Projekten, Ansprechpersonen, usw. Unterstützung bietet.

Angebote für Schulen
Die Angebote unterstützen Schulleitungen und Lehrpersonen darin, präventive und gesundheitsfördernde Aktivitäten im Schulalltag umzusetzen und nachhaltig Wirkung zu erzielen. Ziel ist es, den Handlungsspielraum so zu erweitern, dass Probleme frühzeitig erkannt werden sowie wirksam und angemessen interveniert werden kann.
Dem Tabak auf der Spur
Dem Tabak auf der Spur

Was haben Zigaretten mit Kinderarbeit und Umweltverschmutzung zu tun? Workshop für die 5.-6. Klasse.

Step by Step – Früherkennung und Intervention
Verkohlt?
Verkohlt?

Kostenloser interaktiver Workshop für die Oberstufe zum Thema Zigarette, Shisha, E-Zigi und Co.

Schweiz
Kanton wechseln: AG · BS · BL · BE · FR · GL · GR · LU · SH · SO · SG · TG · VS · ZG · ZH
Fokus
Arbeitsblatt
Cool down
Arbeitsblatt

Wie beruhigt man sich, wenn man kurz vor dem Ausflippen ist?

Arbeitsblatt
Cannabis - Die wichtigsten Fragen
Arbeitsblatt

Was sagt das Gesetz über den Konsum von Cannabis?

Für Sie aus St.Gallen
sicher!gsund!
sicher!gsund!

Sichergsund.ch ist eine Drehscheibe im Bereich Gesundheitsförderung und Prävention. die Ihnen als Fachperson bei der Suche nach Informationen, Material, Projekten, Ansprechpersonen, usw. Unterstützung bietet.

Angebote für Schulen
Die Angebote unterstützen Schulleitungen und Lehrpersonen darin, präventive und gesundheitsfördernde Aktivitäten im Schulalltag umzusetzen und nachhaltig Wirkung zu erzielen. Ziel ist es, den Handlungsspielraum so zu erweitern, dass Probleme frühzeitig erkannt werden sowie wirksam und angemessen interveniert werden kann.
Dem Tabak auf der Spur
Dem Tabak auf der Spur

Was haben Zigaretten mit Kinderarbeit und Umweltverschmutzung zu tun? Workshop für die 5.-6. Klasse.

Step by Step – Früherkennung und Intervention
Verkohlt?
Verkohlt?

Kostenloser interaktiver Workshop für die Oberstufe zum Thema Zigarette, Shisha, E-Zigi und Co.

Schweiz
Kanton wechseln: AG · BS · BL · BE · FR · GL · GR · LU · SH · SO · SG · TG · VS · ZG · ZH
Fokus
Alkohol
Das Leiterspiel
Alkohol

Je mehr du weisst, desto weiter kommst du.

Früherkennung
Essstörungen
Früherkennung

Wie Sie Schüler*innen mit einer möglichen Essstörung helfen können.

Diese Webseite verwendet Cookies

feel-ok.ch ist ein Angebot der Schweizerischen Gesundheitsstiftung RADIX, das Informationen für Jugendliche und didaktische Instrumente u.a. für Lehrpersonen, Schulsozialarbeiter*innen und Fachpersonen der Jugendarbeit zu Gesundheitsthemen enthält.

20 Kantone, Gesundheitsförderung Schweiz, das BAG und Stiftungen unterstützen feel-ok.ch.

Cookies werden für die Nutzungsstatistik benötigt. Sie helfen uns, das Angebot deinen Bedürfnissen anzupassen und feel-ok.ch zu finanzieren. Dazu werden einige Cookies von Drittanbietern für das Abspielen von Videos gesetzt.

Bitte alle Cookies akzeptieren

Mit "Alle Cookies akzeptieren" stimmst du der Verwendung aller Cookies zu. Du kannst deine Wahl jederzeit am Ende der Seite ändern oder widerrufen.

Wenn du mehr über unsere Cookies erfahren und/oder deine Einstellungen ändern möchtest, klicke auf "Cookies wählen".

Einstellungen

Cookies sind kleine Textdateien. Laut Gesetz dürfen wir für die Seite erforderliche Cookies auf deinem Gerät speichern, da sonst die Website nicht funktioniert. Für alle anderen Cookie-Typen benötigen wir deine Erlaubnis.

Zu den externen Anbietern gehören unter anderem YouTube, Vimeo und SRF. Werden diese Cookies blockiert, funktionieren die eingebetteten Dienste nicht mehr. Werden sie zugelassen, kann dies zur Folge haben, dass Personendaten übermittelt werden.

Statistik-Cookies helfen zu verstehen, wie Besucher*innen mit Webseiten interagieren, indem Informationen anonym gesammelt und gemeldet werden. Mit deinem Einverständnis analysieren wir die Nutzung der Website mit Google Analytics.

Guide
Suchbegriff eingeben
Vorschlag aus der Liste wählen