Mehr Power gegen Stress

Inhalt

Schädliche Folgen

Um zu überleben, mussten unsere Vorfahren unverzüglich auf lebensbedrohliche Ereignisse reagieren, z.B. bei Gefahr entweder kämpfen oder flüchten. Deshalb sind wir unter Stress fähig, erhöhte Anforderungen zu bewältigen.

Bei unseren Vorfahren folgte auf eine Stresssituation jedoch in der Regel eine Phase der Erholung und Entspannung. Fehlt die Erholung, kann das Gleichgewicht in Körper und Seele zerstört werden. Wir fühlen uns gestresst oder überfördert. 

Negativen Folgen von Stress können sein:

  • Krankheiten, z.B. Herz-Kreislauf-Krankheiten, Depressionen...,
  • Symptome wie Herzklopfen/Herzrasen, Beklemmung, Magen- und Darmbeschwerden, Angstzustände, Kopfschmerzen usw.
  • Als Hilfe, um den Alltag zu bewältigen, konsumieren einige Personen dazu noch Alkohol, Zigaretten, Tabletten oder Drogen.

 

» Bist du gestresst? Dieser Test gibt dir Hinweise darauf.
» Entspannungsübungen
» Mehr Power gegen Stress

Für dich aus dem Kanton St.Gallen

Notfall - Hilfe finden

Flyer Schlecht drauf, No Power

Flyer Schlecht drauf, No Power
Klicke drauf, mach den Selbsttest

TEL 143-Die dargebotene Hand

Hast du Fragen zur Schule oder Ausbildung, Drogen, Gewalt, Sexualität oder Ernährung? Hast du eine persönliche oder familiäre Krise? Melde dich!

Fokus

Finds raus

Klimaerwärmung

Finds raus

Auf der Erde wird es warm, wärmer, zu warm. Mit jeder Zigarette ein bisschen mehr.

Finds raus

Body Map

Finds raus

Egal wie alt du bist, Rauchen greift deinen Körper an.

Für dich aus dem Kanton St.Gallen

Notfall - Hilfe finden

Flyer Schlecht drauf, No Power

Flyer Schlecht drauf, No Power
Klicke drauf, mach den Selbsttest

TEL 143-Die dargebotene Hand

Hast du Fragen zur Schule oder Ausbildung, Drogen, Gewalt, Sexualität oder Ernährung? Hast du eine persönliche oder familiäre Krise? Melde dich!

Fokus

Game

Cannabis-Leiterspiel

Game

Je mehr du weisst, desto weiter kommst du

Finds raus

Alkohol-Check-Test

Finds raus

Trinkst du gelegentlich, manchmal zu viel oder regelmässig und häufig zu viel Alkohol?