Jobsuche: Du kannst!

Inhalt

Schwächen sind auch Stärken

Denkst du, du findest kein Job, weil du Ausländer oder gehbehindert bist? Oder aus einem anderen Grund? Mache mögliche Nachteile zu deinen Stärken. Schwächen kann man häufig in Stärken umformulieren. Dann sehen deine Chancen auf Erfolg schon besser aus...

Ist Regen gut oder schlecht?

Wenn ich in einer Wüste verdurste, ist Regen lebensrettend, wenn aber ein Staudamm zu bersten droht, ist Regen eine Katastrophe. Regen ist also weder gut noch schlecht, es kommt auf die Bedingungen, die Situation an.

Der Regen ist und bleibt Regen – aber du kannst ihn positiv oder negativ sehen. Und bewusst positiv oder negativ über ihn sprechen – je nach dem, was der andere denken soll.

So kannst Du elegant Schwächen zu Stärken umdeuten und Menschen mit Vorurteilen gleich den Wind aus den Segeln nehmen. Zudem fühlst du dich auch selbst besser, wenn du deine Schwächen als Stärken sehen kannst.

Dazu einige Beispiele:

Das Vorurteil: „Ich bin Ausländer und werde deshalb benachteiligt."
Deine Stärke: „Ich bin Ausländer, habe Fremdsprachenkenntnisse und kann mich gut in andere Kulturen einfühlen."

Das Vorurteil: „Ich bin wegen meiner Gehbehinderung nicht so schnell und bekomme deshalb keine Chance."
Deine Stärke: „Weil ich gehbehindert bin, habe ich gelernt, keinen unnötigen Schritt zu tun. So denke ich auch. Klar und direkt. Das macht, dass ich mich durchaus mit anderen messen kann."

Das Vorurteil: „Ich bin ein Mann und bekomme deshalb keine Stelle als Kindergärtner."
Deine Stärke: „Kindern fehlen oft die Väter, weil diese viel arbeiten und sich eher wenig um ihre Kinder kümmern können. Deshalb braucht es ganz besonders Männer als Bezugspersonen für kleine Kinder."

Hast du Eigenschaften, die dich benachteiligen? Hast du deswegen Mühe ein Job zu finden? Wenn ja, finde heraus, welche Vorteile mit dieser Schwäche verbunden sind. Zugegeben: Das ist nicht immer so einfach. Brauchst du Hilfe, fasse Mut und bespreche deine Schwächen mit einer Berufsberaterin oder mit einem Berufsberater. Sie oder er wird dir helfen, daraus Stärken zu machen.

Patronat
Autor/-in
Regula Zellweger

Für dich aus dem Kanton St.Gallen

TEL 143-Die dargebotene Hand

Hast du Fragen zur Schule oder Ausbildung, Drogen, Gewalt, Sexualität oder Ernährung? Hast du eine persönliche oder familiäre Krise? Melde dich!

Fokus

Rechte

Privatsphäre

Rechte

Darfst du ins Smartphone deines Lovers schnüffeln, wenn du denkst, dass sie oder er fremd geht?

Paffen

E-Zigaretten

Paffen

Harmlos? Gefährlich? Sogar nützlich?

Melde jetzt dein Projekt an!

Anmeldung zum Jugendprojekt-Wettbewerb bis 12. August 2019

Melde jetzt dein Projekt an!

Hast Du zwischen Sommer 2018 und Herbst 2019 ein Projekt umgesetzt, bist zwischen 13 und 24 Jahre alt und kommst aus dem Kanton St.Gallen?

Dann melde dich umgehend für den Jugendprojekt-Wettbewerb 2019 an und gewinne Geldpreise im Gesamtwert von CHF 7`000.-.

 

Für dich aus dem Kanton St.Gallen

TEL 143-Die dargebotene Hand

Hast du Fragen zur Schule oder Ausbildung, Drogen, Gewalt, Sexualität oder Ernährung? Hast du eine persönliche oder familiäre Krise? Melde dich!

Fokus

Konflikt

Selbstsicheres Auftreten

Konflikt

So kannst du Konflikte entschärfen.

Finds raus

Klimaerwärmung

Finds raus

Auf der Erde wird es warm, wärmer, zu warm. Mit jeder Zigarette ein bisschen mehr.

Melde jetzt dein Projekt an!

Anmeldung zum Jugendprojekt-Wettbewerb bis 12. August 2019

Melde jetzt dein Projekt an!

Hast Du zwischen Sommer 2018 und Herbst 2019 ein Projekt umgesetzt, bist zwischen 13 und 24 Jahre alt und kommst aus dem Kanton St.Gallen?

Dann melde dich umgehend für den Jugendprojekt-Wettbewerb 2019 an und gewinne Geldpreise im Gesamtwert von CHF 7`000.-.